Mischkultur Bunte Tomaten mit Basilikum

vollständige Anleitung als PDF

Saatgut Set kaufen

Über die Mischkultur

In dieser Mischkultur sind Tomatensorten in verschiedenen Farben, Formen und Geschmacksrichtungen enthalten sowie eine besonders robuste Wildtomate, die sich besonders gut für den Freilandanbau eignet. Das Basilikum schützt die Tomaten sowohl vor Mehltau als auch vor der Weißen Fliege. Im Gegenzug beschatten die Tomaten das Basilikum und schützen es vor der prallen Sonne. Als klassische Bauerngartenpflanze und traditioneller Mischkulturpartner von Gemüsepflanzen wird gerne die Ringelblume gepflanzt. Wie die verwandten Tagetes sondern ihre Wurzeln Giftstoffe ab, die Nematoden im Boden auf Abstand halten. Die Tomatenpflanzen lieben die Nähe zur Ringelblume und danken es ihr mit einem gesunden Aufwuchs und gutem Ertrag. Denn die Blüten der Ringelblume ziehen viele Hummeln und Bienen an, die zahlreiche Tomatenblüten bestäuben.

Anbauzeit

Anzucht: Tomaten ab Ende März/Anfang April
Direktsaat und Pflanzung: Ab Mitte Mai

Hinweis

Die Mischkultur Anleitung ist auf ein Beet mit einer Breite von 120 cm abgestimmt.

Kräuter und Blumen Tipp

Dill: An die kurzen Außenränder des Beetes kann man Dill einsäen. Tomaten, Ringelblume und Dill harmonieren besonders gut miteinander. Dill ist ein sehr aromatisches und beliebtes Gewürzkraut, das einen guten Einfluss auf Gemüsepflanzen hat.
Kapuzinerkresse: An die langen Beetränder kann Kapuzinerkresse gesät werden, am besten eine nicht rankende Sorte, damit sie die anderen Pflanzen nicht überwuchert. Sie ist mit ihren gelb bis orange farbigen Blüten eine Zierde und Bodenbedeckung im Beet und wehrt durch ihren etwas scharfen Geruch vor allem Läuse und andere Schadinsekten ab.