Mischkultur bunt und essbar - Insektenweide

vollständige Anleitung als PDF

Saatgut Set kaufen

Über die Mischkultur

Diese Mischung lockt mit ihren duftenden, farbenfrohen Blüten viele Insekten ins Gemüsebeet und unterstützt dadurch die Bestäubung der Gemüsepflanzen. Sie dient als Nahrungsgrundlage für Honig- und Wildbienen sowie Hummeln, Schmetterlinge und andere Insekten. Außerdem schmückt sie mit ihrer Farbenpracht aus gelben, orange-roten und blauen bis violetten Farbtönen das Beet. Die Blüten und Blätter sind zum Verzehr geeignet und bilden eine hübsche optische Bereicherung für Salate oder Desserts.

Anbauzeit

Direktsaat: Ab April

Hinweis

Die Mischkultur Anleitung ist auf ein Beet mit einer Breite von 120 cm abgestimmt.

Kräuter und Blumen Tipp

Sonnenblumen: An den kurzen, äußeren Beetrand können Sonnenblumen eingesät werden. Sie sind eine optische Bereicherung mit ihren gelb bis rot leuchtenden großen Blüten und im Herbst sind die Sonnenblumenkerne eine gute Nahrungsquelle für viele Vögel. Bei den Sonnenblumen ist zu bedenken, dass sie sehr groß werden und benachbarte Beete beschatten können.

Ringelblume

Die Ringelblume, Calendula, ist eine der ältesten im Garten kultivierten Zier- und Nutzpflanzen. Ringelblumen sind klassische Bauerngartenpflanzen und werden gerne als Mischkulturpartner für Gemüse gepflanzt. Neben ihrer strahlenden Farbenpracht wird die Ringelblume als Heilpflanze geschätzt. Darüber hinaus vertreibt sie Schädlinge wie Schnecken und Fadenwürmer, sogenannte Nematoden, indem ihre Wurzeln Giftstoffe absondern. Somit trägt sie zu einem gesunden Wachstum der Gemüsepflanzen bei.

Basilikum

Basilikum zählt zu den beliebtesten Gewürzkräutern und gilt als Wachmacher unter den Kräutern.

Borretsch

Der Borretsch erweist sich als Schädling abweisend, durch seine haarigen Blätter wird er auch von Schnecken gemieden. Außerdem zieht er Nachtfalter an, die Fledermäusen als Nahrung dienen. Borretsch bildet lange und zum Teil stark verzweigte Pfahlwurzeln aus, wodurch er als Bodenverbesserer gilt.

Dill

Dill ist ein sehr aromatisches und beliebtes Gewürzkraut, das einen guten Einfluss auf Gemüsepflanzen hat.

Gewürztagetes

Die Nachbarschaft von Gewürztagetes, auch bekannt als Studentenblumen, ist für alle Gemüsepflanzen förderlich. Sie vertreibt Fadenwürmer, sogenannte Nematoden, indem ihre Wurzeln Giftstoffe absondern. Außerdem schmückt mit ihrem gelb- bis rotfarbenen Blütenpolster zudem jedes Beet.